image
Adolf Loos - Villa M
Villa Müller Architekt: Adolf Loos
image
Peter Behrens - Hoec
Peter Behrens Technisches Verwaltun
image
Hans Hollein - Museu
Hans Hollein Museum für Moderne Ku
image
Arne Jacobsen - Main
Arne Jacobsen Mainzer Rathaus, 1970

Egon Eiermann

Egon Eiermann (* 29. September 1904 in Neuendorf, heute Teil von Potsdam-Babelsberg; † 19. Juli 1970 in Baden-Baden; vollständiger Name: Egon Fritz Wilhelm Eiermann) war ein deutscher Architekt, Möbeldesigner und Hochschullehrer.

Er gilt als einer der bedeutendsten deutschen Architekten der Nachkriegsmoderne.

Egon Eiermann

Rattansessel E 10, 1949

Egon Eiermann entwarf 1949 mit dem e10 einen Korbsessel aus Rattan, der als Grundlage für alle späteren Korbmöbel gilt.
Der e10 Sessel von Eiermann wird nur durch die Technik des Flechtens geformt und gehalten - ein innovatives Konzept, das später große Resonanz erhielt. In dem von Eiermann und Ruff gestalteten legendären deutschen Pavillon auf der Weltausstellung in Brüssel 1958 stand der Sessel mit dem e14 Hocher als Sitzgelegenheiten im Innen- und Aussenbereich.

Suche

image
Peter Maly - Sessel
Peter Maly Sessel Zyklus, 198
image
Le Corbusier - Sesse
Le Corbusier, Jeanneret, Perri
image
Verner Panton - Cone
Verner Panton Cone Chair, 195
image
Arne Jacobsen - Stuh
Arne Jacobsen Stuhl Ameise 31
Twitter