image
August Macke - Das h
August Macke Das helle Haus, Tunis,
image
David Hockney - A Bi
David Hockney A Bigger Splash, 1967
image
Pablo Picasso - Moti
Pablo Picasso Motiv der Taube, 1949
image
Kandinsky - Komposit
Wassily Kandinsky Komposition IV 1

Gerrit Thomas Rietveld

Gerrit Thomas Rietveld wurde in Utrecht am 24. Juni 1888 geboren.
Er entwickelte sich vom Schreinermeister zu einem der bedeutendsten Architekten und Designer der De-Stijl-Gruppe.
Die Künstlergruppe De Stijl formierte sich um eine gleichnamige niederländische Zeitschrift für Bildende Kunst, die von Theo van Doesburg herausgegeben wurde und zwischen 1917 und 1932 erschien.

Gerrit Thomas Rietveld

Der Rot-Blaue Stuhl "Roodblauwe stoel", 1918

Den Rot-Blauen Stuhl entwickelte er 1917 in seiner Grundform und baute ihn 1918 in einer ersten Ausführung mit Seitenteilen unter den Armlehnen und ohne farbige Fassung.
1919 veröffentlichte Rietveld eine Abbildung dieses Stuhls in der Zeitschrift De Stijl.
Erst 1923 erhielt der Stuhl seine charakteristische Farbgebung in den Primärfarben und Schwarz.

Gerrit Thomas Rietveld

Tisch Schroeder 1, 1922/23

Das Haus Schröder, für den dieser Tisch entstand, gilt als das architektonische Mainfest der De-Stijl-Bewegung.
Mit traditionellen Vorstellungen eines Tisches hat der Schröder 1 nur wenig gemein. Vor allem die Fusskonstruktion aus zwei ineinandergesteckten, rechteckigen Brettern ist ungewohnt.
Dass es sich bei diesem Tisch eher um eine Skulptur als um ein reines Gebrauchsobjekt handelt, macht die spielerische Farbgestaltung deutlich.

Gerrit Thomas Rietveld

Rietveld Schröder Haus, 1924

1924 erhielt Rietveld von der 35-jährigen Anwaltswitwe Truus Schröder-Schräder den Auftrag, ein Wohnhaus samt Einrichtung im modernen Stil für sie und ihre 3 Kinder zu entwerfen.

Gerrit Thomas Rietveld

Stuhl Zig-Zag, 1932

Gerrit Rietvelds Zig-Zag-Stuhl gehört als Variante des erstmals von Mart Stam entwickelten hinterbeinlosen Stuhls zu den radikalsten Formulierungen des Möbeldesigns.
Das vermutlich unmittelbare Vorbild des Entwurfs ist Heinz und  Bodo Raschs damals weithin publizierter Sitzgeiststuhl aus dem Jahr 1927.

<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>
Seite 1 von 2

Suche

image
Castiglioni - Hocker
Achille und Pier Giacomo Casti
image
Philippe Starck - Se
Philippe Starck Sessel 212 L.
image
Marianne Brandt - Te
Marianne Brandt Teekanne, 192
image
Paolo Deganello - Se
Paolo Deganello Sessel Torso
Twitter