image
Michael Thonet - Ses
Michael Thonet Sessel S 411, 1932
image
Josef Albers - Nesti
Josef Albers Nesting Tables, 1926
image
Marcel Breuer - Schr
Marcel Breuer Schreibtisch S 285, 1
image
Alvar Aalto - Vase S
Alvar Aalto Vase Savoy, 1936 Wie k

Josef Albers

Josef Albers (* 19. März 1888 in Bottrop; † 25. März 1976 in New Haven, Connecticut) war ein deutscher Maler, Kunsttheoretiker und -pädagoge.

Albers erhielt von 1905 bis 1908 eine Ausbildung am Lehrerseminar in Büren und unterrichtete anschließend als Volksschullehrer. 1908 sah er zum ersten Mal Werke von Paul Cézanne und Henri Matisse im Museum Folkwang in Hagen. Durch Piet Mondrian inspiriert, malte er 1913 sein erstes abstraktes Bild.

Josef Albers

Nesting Tables, 1926

Diese zeitlos schönen Satztische hat Josef Albers für das Moellenhof-Haus in Berlin entworfen, als er sich während seiner Zeit am Bauhaus mit Möbeldesign beschäftigte und für kurze Zeit künstlerischer Leiter der Möbelwerkstatt war.

Josef Albers

Study for a Variant / Adobe (1), 1947

Albers experimentierte mit der Wirkung von Farben, Formen, Linien und Flächen aufeinander, mit der Subjektivität der optischen Wahrnehmung: „Nur der Schein trügt nicht“. Mit seinen Zeichnungen auf der Grundlage von optischen Täuschungen gehört er neben Victor Vasarely zu den Begründern der Op-Art.

Suche

image
Peter Opsvik - Stuhl
Peter Opsvik Stuhl Tripp Trap
image
Mies van der Rohe -
Ludwig Mies van der Rohe Stuh
image
Tom Dixon - S-Chair
Tom Dixon S-Chair, 1991 Tom
image
Richard Sapper - Was
Richard Sapper Wasserkessel 9
Twitter